News for Februar 2012

Automobilität und Architektur

(Auto)mobilität und Architektur

Kaum ein anderes Verkehrsmittel prägte im 20. Jahrhundert Architektur und Städtebau so sehr, wie das Automobil – die Untersuchung lässt sich daher nicht auf die explizit zum Straßenverkehr gehörigen Bauaufgaben beschränken. Bereits durch den Einfluss der stark beschleunigten Selbstbewegung auf die alltägliche Wahrnehmungsweise sind Auswirkungen von Mobilität und deren Wandlungen auch dem Wohnungs- oder Repräsentationsbauten eingeschrieben.

Architekten der Moderne begannen frühzeitig, die durch das Automobil radikal veränderten Formen von Wahrnehmung und Raum in ihren Entwürfen zu thematisieren. Dazu zählen gestalterische Strategien, etwa die Anpassung der Form an die beschleunigte Wahrnehmung bei Peter Behrens oder Erich Mendelsohn, aber auch unmittelbare Verbindungen von Straße und Haus, wie sie in städtebaulichen Visionen von Le Corbusier, Antonio Sant`Elia oder Hans Schierloh formuliert wurden. In dem Forschungsprojekt wird diese umfassende Wechselbeziehung von Architektur und Automobilität von den Anfängen bis in die Gegenwart untersucht. Publikation voraussichtlich 2017

 

 

Kategorie: Allgemein, Forschung